Lehrstuhl für Finanzwirtschaft, Prof. Dr. Peter Nippel

Unternehmensbewertung mit dem WACC Verfahren: Steuern, Wachtstum und Teilausschüttung - Peter Nippel und Felix Streitferdt

Erschienen in:
Manuskripte aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre, Nr. 533 (Januar 2001)

Abstract:
In diesem Aufsatz werden die adäquaten durchschnittlichen Kapitalkosten zur Bewertung von Unternehmen mittels des WACC Verfahrens für den Fall bestimmt, daß der erwartete Cash Flow mit einer konstanten Rate wächst und dieses Wachstum durch eine teilweise Thesaurierung der Gewinne finanziert wird. Dabei wird neben den Steuern der Unternehmung (Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer) auch die Einkommenssteuer der Kapitalgeber unter Berücksichtigung des Halbeinkünfteverfahrens einbezogen. Es zeigt sich, daß die korrekten WACC nicht nur von den Steuersätzen abhängen, sondern auch von der angenommenen Wachstumsrate und der Ausschüttungsquote. Sie unterscheiden sich daher in der Regel auch deutlich von dem Wert, der aus der einfachen "Text book formula" resultiert.