Lehrstuhl für Finanzwirtschaft, Prof. Dr. Peter Nippel

Alternative Sichtweisen der Marktbewertung im CAPM - Peter Nippel

Erschienen in:
WiSt (Wirtschaftswissenschaftliches Studium),
25. Jg. (1996), S. 106-168

Zusammenfassung:
Aus kapitalmarkttheoretischen Überlegungen lassen sich Aussagen zu den Preisen von risikobehafteten Wertpapieren im Gleichgewicht ableiten. Die übliche Formulierung des bekanntesten Gleichgewichtsmodells der Kapitalmarkttheorie, des CAPM, läßt die Marktbewertung einzelner Wertpapiere jedoch nicht unmittelbar erkennen. Daher wird zunächst demonstriert, wie man durch einfache Umformungen explizite Marktbewertungsfunktionen gewinnt.

Des weiteren wird gezeigt, daß die Marktbewertung in der CAPM-Welt auch aus der Perspektive des Time-State-Preference Models und des Ansatzes der risikoneutralisierten Bewertung betrachtet werden kann. Alle Sichtweisen der Bewertung führen unter den gegebenen Annahmen zu dem selben Ergebnis, lassen jedoch unterschiedliche Interpretationen der Vorgehensweise zu.

Ausleihe:
Seminarbibliothek: Signatur Z 137
Institut für Weltwirtschaft: Signatur YY 9653